Camping

Unterwegs mit dem Wohnwagen

Auf einer Reise durch Frankreich habe ich einmal ein älteres Ehepaar kennengelernt, beide in Rente, und seitdem mit dem Wohnwagen unterwegs auf den Straßen Europas. “Für uns ist es die beste Kombination aus Freiheit und Komfort,” sagten sie mir. “Es ist wie zuhause, nur eben auf Reisen.” Kann es eine schönere Art geben, seinen Lebensabend zu verbringen?

“Wie zuhause, nur auf Reisen.”

Es gibt viele Arten zu reisen, aber nur wenige sind so bequem und flexibel wie mit dem Wohnwagen unterwegs zu sein. Man hat alles dabei, was man braucht, und ist zugleich völlig unabhängig; die einzigen Beschränkungen sind selbst auferlegte: Will man jeden Tag ein paar Kilometer weiter fahren oder drei Wochen am einem Ort verbringen? Oder spontan etwas länger bleiben? Diese Freiheit ist es, die Fans am Wohnwagen schätzen.

Wohnwagen auf dem Campingplatz

Die Reisen können dabei auch abseits der üblichen Touristenpfade führen. Gute Stellplätze findet man an vielen Orten: Sie werden manchmal als Geheimtipps weitergegeben, man findet sie aber auch in Reiseführern oder – als die 10 schönsten Stellplätze in Europa – im GEO.

Und wenn der Urlaub dann vorbei, hängt man den Wohnwagen einfach ab. Das ist ein Vorteil zum Wohnmobil, bei dem man meistens zusätzlich noch ein Auto braucht. Die Alternative ist es natürlich, etwas zu mieten.

Wohnwagen: Die Qual der Wahl

Von der Ausstattung her sind Wohnwagen durchaus unterschiedlich – und das ist gut so. Denn je nachdem, wohin man reisen will, wie viele Personen mitkommen wollen, und wie man den Wohnwagen gern nutzen möchte, können unterschiedliche Wohnwagen ideal dafür geeignet sein. Und natürlich spielt auch der Preis eine Rolle, schließlich ist der Kauf eines Wohnwagens eine große Investition, mit der man später auch für lange Zeit glücklich sein will. Gerade hier will man einen Fehlkauf vermeiden und nicht zweimal kaufen, oder sich später ärgern.

Wer einen Wohnwagen kaufen oder leihen will, sollte sich daher erst einmal darüber klar werden, wie er den Wohnwagen nutzen will: Für einen kurzen Sommerurlaub an die Nordsee? Oder eine längere Tour durch mehrere Länder?

Bei der Frage nach der Personenzahl ist entscheidend, wie viele Personen üblicherweise mitreisen – wenn es dann doch einmal mehr werden, kann man immer noch zusätzlich ein Zelt mitnehmen. Minimalisten kommen mit einem sehr kleinen Wohnwagen klar, wer Komfort will, wählt ein größeres Modell.

Camping mit dem Wohnwagen

Auch Erfahrungen anderer Wohnwagen-Reisender können nützlich sein. Wer einen Bekannten hat, der einen Wohnwagen hat, sollte diesen ruhig einmal fragen, worauf man beim Kauf achten sollte, und ob ihn an seinem Wohnwagen etwas stört. Das können Kleinigkeiten sein – vielleicht öffnet sich die Kühlschranktür zur falschen Seite. Auf engem Raum spielen solche Überlegungen durchaus eine Rolle.



Beratung ist ein Muss beim Wohnwagen-Kauf

Eine professionelle Beratung ersetzt das jedoch nicht. Denn die Bekannten haben vielleicht ganz andere Vorstellungen, vielleicht nutzen sie ihren Wohnwagen anders, als man das selbst vorhat. Und nicht jeder kann sich in den anderen hineindenken.

Ein guter Berater dagegen kennt die unterschiedlichsten Bedürfnisse seiner Kunden und weiß, worauf es beim Wohnwagen-Kauf ankommt.

Sehr empfehlenswert ist es, zu einem Händler zu gehen, der zahlreiche Modelle, auch von unterschiedlichen Marken, verfügbar hat. Zum einen, weil man dann darauf vertrauen kann, dass einem nicht eines der wenigen Modelle, die gerade da sind, als das optimale empfohlen wird. Zum anderen, weil man dann auch selbst verschiedene Modelle ansehen kann.

Einen solchen Händler findet man zum Beispiel hier: www.caravan-center-bocholt.de/wohnwagen.html

Verschiedene Modelle ansehen

Und man sollte sich Zeit nehmen, um sie anzusehen: Live nimmt man einen Wohnwagen nämlich anders wahr als in einer Beschreibung im Internet oder im Katalog. Ist die Deckenhöhe ausreichend, wo sind die Schlafplätze untergebracht, fühlt man sich beengt oder ist alles schön geräumig? Bei der Besichtigung eines Ausstellungswagens spürt man das sehr schnell, aus einer Beschreibung kann man es nur vermuten. Auch die Haptik und das Ambiente erlebt man so ganz anders.

Schließlich will man im Wohnwagen die schönsten Wochen des Jahres verbringen. Im Fall des oben erwähnten Rentner-Ehepaares kauft man sogar sein mobiles Zuhause für die nächsten Jahre.