Nordische Wildnis

Wildes Lappland: Urlaub mit Rentieren

Sponsored Post: Visit Finland

Finnlands Norden ist eine der wenigen Gegenden Europas, die von der Hektik unserer modernen Welt unberührt scheint. Die Bevölkerungsdichte liegt bei unter 2 Einwohnern pro Quadratkilometer. Besonders im Winter, wenn Lappland von einer dicken Schneedecke bedeckt ist, strahlt das Land eine tiefe, fast körperlich spürbare Ruhe aus. Einmal ganz abschalten, einfach nur sein – im hohen Norden ist das möglich.

Doch langweilig wird es hier nie: Die Lappländer haben, ganz im Gegensatz zum Klischee von Skandinavier, eine ansteckende Fröhlichkeit, und heißen Besucher schnell in ihrer Runde willkommen.

Außerdem gibt es viel zu entdecken: Wilde Flüsse, stille Seen, endlose Wälder mit schneebedeckten Bäumen, die Magie der Polarlichter. Im Sommer kann man in Lappland Wandern, Fischen, Kajak fahren und Blaubeeren und Preiselbeeren sammeln – Natur pur. Die meisten Gäste hat Lappland aber im Winter. Dann kann man Skifahren, die verschneiten Wälder auf Langlaufloipen erkunden oder eine Schneeschuhwanderung durch unberührte Schneelandschaften unternehmen. Die zugefrorenen Seen werden im Winter per Tretschlitten befahren, auch Eisangeln kann man jetzt. An manchen Orten werden Ausflüge mit Rentier- und Hundegespannen angeboten. Und ausklingen lässt man den Tag, ganz authentisch lappländisch, in der Sauna.

Skifahren in Finnland

Neben Elchen und Rehen, Bibern und Vielfraßen, Bären und Wölfen, und den arktischen Tierarten der Polarfüchse, Lemminge, Schneehühner, Schnee-Eulen und Schneeammern findet man hier auch das bekannteste Tier Nord-Finnlands und eine Art Wahrzeichen Lapplands: das Rentier.

Die Rentierzucht ist die traditionelle Lebensweise der Samen und auch heute noch weit verbreitet. Viele Rentiere sind nur halbdomestiziert und leben das Jahr über weitgehend frei in den Wäldern, bis sie im Herbst von den Farmern zusammengetrieben werden. Tatsächlich kann man in Lappland auf Rentierfarmen Urlaub machen, z.B. in Torassieppi am Ufer des gleichnamigen Sees, direkt am Nationalpark Pallas-Yllästunturi.

Oder mal den Weihnachtsmann besuchen? Dem finnischen Volksglauben nach lebt der nämlich auf dem Berg Korvatunturi in Lappland. Weiße Weihnachten sind hier jedenfalls sicher.

Lappland Reise

(Copyright Bilder: wikinger-reisen)

Save

Save

Save

Save