Warning: Declaration of mts_Walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w0081759/kunstzureisen/wp-content/themes/point/functions.php on line 80
Per Kajak durch die Pungwe Schlucht, Simbabwe
Wildnis und Wildwasser

Per Kajak durch die Pungwe-Schlucht, Simbabwe

Pungwe-Schlucht

Im nordöstlichen Hochland von Simbabwe liegt der Nyanga National Park, ein landschaftliches Wunderland und beliebtes Reiseziel. Für Wandertouren geeignet ist insbesondere der Süden des Nationalparks, in den auch die Pungwe Schlucht liegt. Hier und noch mehr im (direkt daran anschließenden) fast unerschlossenen Mtarazi Falls National Park kann man wilde Natur und Einsamkeit genießen. Durch den Mtarazi Falls National Park führt nur eine einzige staubige Piste zu dem Wasserfall Mtarazi Falls.

Die Pungwe Schlucht (Pungwe Gorges) beginnt mit einem 240 Meter tiefen Wasserfall (Pungwe Falls). Zwischen Dezember und April (d.h. wenn es die Wasserstände erlauben) kann man hier per Kajak oder Rafting im sprudelnden Wildwasser durch die Schlucht fahren. Die Angebote organisierter Kajak- und Rafting-Touren reichen von Halbtagestouren bis hin zu siebentägigen Expeditionen mit Übernachtungen im Zelt.

Eine Trekking– bzw. Wandertour, die den Nyanga National Park und den Mtarazi Falls National Park verbindet, führt vom Mount Nyangani zum Honde Valley und überquert den Pungwe an der Pungwe Drift.

Die Nyanga Flüsse und Seen weiter nördlich im Nyanga National Park eignen sich hervorragend zum Angeln, insbesondere viele Forellen tummeln sich hier. Angelscheine bekommt man für wenig Geld im National Park Office nahe dem Nyanga Damm. Hier werden auch geführte Reitausflüge zu den archäologischen Stätten in der Umgebung (Nyanga Fort Ruins) angeboten.

Foto: Ben Haeringer.